ISSN: 2364-804X

Dorfkirche Großkorbetha

Dorfkirche von Großkorbetha bei Weißenfels im Burgenlandkreis
Dorfkirche von Großkorbetha bei Weißenfels im Burgenlandkreis
Dorfkirche von Großkorbetha bei Weißenfels im Burgenlandkreis
Dorfkirche von Großkorbetha bei Weißenfels im Burgenlandkreis
Dorfkirche von Großkorbetha bei Weißenfels im Burgenlandkreis
Dorfkirche Großkorbetha Wie so viele Kirchen ist die Dorfkirche von Großkorbetha nicht mehr einem Baustil zuzuordnen. Der Grund dafür ist, dass die Kirche mehrfach umgebaut wurde.  Laut dem Dehio ist sie im Kern noch romanisch aus dem 13. Jahrhundert, in welches wohl die Turmgeschosse gehören, wohingegen der obere Bereich mit den vier Giebeln aus den Jahren 1819 bis 1824 stammt. Spätgotische Elemente sind der Chor sowie die Portale im Süden, die in die Zeit um 1490 datiert werden.   Ein weiterer Umbau erfol
Dorfkirche von Großkorbetha bei Weißenfels im Burgenlandkreis
Dorfkirche von Großkorbetha bei Weißenfels im Burgenlandkreis
Dorfkirche von Großkorbetha bei Weißenfels im Burgenlandkreis
Dorfkirche von Großkorbetha bei Weißenfels im Burgenlandkreis
Dorfkirche Großkorbetha Wie so viele Kirchen ist die Dorfkirche von Großkorbetha nicht mehr einem Baustil zuzuordnen. Der Grund dafür ist, dass die Kirche mehrfach umgebaut wurde.  Laut dem Dehio ist sie im Kern noch romanisch aus dem 13. Jahrhundert, in welches wohl die Turmgeschosse gehören, wohingegen der obere Bereich mit den vier Giebeln aus den Jahren 1819 bis 1824 stammt. Spätgotische Elemente sind der Chor sowie die Portale im Süden, die in die Zeit um 1490 datiert werden.   Ein weiterer Umbau erfol